Freitag, Mai 12, 2006

Google präsentiert Community Suche

Google Trends
Google Co-Op, Trends und Desktop 4 online - Die bekannteste Suchmaschine der Welt, welche einen immer größeren Konkurrenzdruck zwischen ihren Rivalen Microsoft und Yahoo spürt, stellte am Mittwoch ihre neusten Innovationen mit einer neuen Energie auf ihr Kerngeschäft der Online Suchtechnologie vor. An der weltweiten Google Pressekonferenz, führte Google verschieden neue Verbesserungen der Sucherlebnisse vor, wie das Abonnieren einer Suche nach Experten Fragen und Antworten im Bereich der Gesundheit, das es den Nutzern ermöglicht, Websiten in Pop-up Boxen selbst zu verwalten und anderen über e-Mails zugänglich zu machen. Googles Marktanteil der Online Suche stieg im März auf 42.7%, verglichen mit 36.4% vor einem Jahr. Die Martkanteile von Yahoos und MSN fielen, sagte das Forschungsunternehmen ComScore Media Metrix. Larry Page agte, dass 98% von dem, was in 10 Jahren existieren wird "jetzt gemacht werden müsse und wir werden nicht dorthin gehen, indem wir andere Unternehmen kopieren." Die neuen Dienste sind:
  • Google Co-op. Die Nutzer können sich über www.google.com/coop/directory anmelden und nach Informationen über Gesundheit von verschiedenen Organisationen, wie den Federal Centers for Disease Control, der Mayo Clinic und Kaiser Permanente, suchen. Ihre Tips auf die besten Gesundheitsdaten werden in den Suchresultaten angezeigt. Google Co-op offeriert auch Informationen über Städteführer für mehr als 300 Städte, London und New York eingeschlossen. .
    "Wir werden die Tom Sawyer Sicht anwenden und sehen wie unsere Nutzer sich entwickeln"
  • Google Desktop 4 Mit der Weiterentwicklung von Googles Desktop-Sidebar, ab sofort in Beta Version 4 erhältlich, legt Google bei der Multifunktionalität nach und hat erstmals eine Gadget-Funktion eingebaut, mit der sich kleine Mini-Applikationen wie Spiele, Media-Player, Wettervorhersagen oder Nachrichten-Ticker integrieren lassen. Abgerundet wird das Desktop-Service durch eine integrierte Gmail-Benachrichtigungsfunktion, eine Google-News-Meldungsspalte sowie komfortableren Zugangsmöglichkeiten zu weiteren Google-Diensten wie dem neuen Google-Kalender.
  • Google Trends. Hier lassen sich Suchbegriffe eingeben, um von der Suchmaschine die Häufigkeit der Anfragen zu diesem Begriff präsentiert zu erhalten..Das Tool zeigt auch, wie häufig der Begriff in den Nachrichten vorkam und, welche Top-Ereignisse sich zu bestimmten Zeitpunkten ereigneten. Die Suchanalyse reicht bis ins Jahr 2004 zurück. Der Service wird auf der US-Seite von Google angeboten.
  • Google Notebook. Beim Notebook handelt es sich um eine Browser-Erweiterung, mit der Bilder und Texte aus dem Intenet per Copy - Paste gespeichert werden können. Interessant wird dieses Konzept, weil die erstellten Notebooks mit anderen Nutzern ausgetauscht werden können, läßt Google über ihr Interface verlauten.
Brancheninsider gehen davon aus, daß Google die Popularität der eigenen Tool-Bar inklusive der darin integrierten Google-Suchfunktionen nutzen will, um beim Start des neuen Internet Explorers nicht das Nachsehen zu haben. Dieser wird Suchanfragen nämlich standardgemäß an Microsofts eigenes Suchangebot MSN-Search weiterleiten, was bereits eine Reihe von kritischen Äußerungen durch das Google-Management hervorgerufen hat - Das sind die neuen Google-Tools - Google: Produktneuheiten im Viererpack - Golem.de - Stern - Focus Online
Online reservation. Discounts

::: Technorati ::: , , , , , , , , , , , ::: Sponsor ::: Hotel Guide