Sonntag, Mai 21, 2006

Erste Schritte zur standardisierten Bildung der Schweiz


Volk sagt deutlich Ja zum Bildungsartikel - Die Schweiz erhält eine neue Bildungsverfassung, welche grundlegende Bestimmungen für das ganze Land einheitlich regeln soll. Gemäss SRG-Hochrechnung beträgt der Ja-Anteil 86%. Die Zustimmung sei im ganzen Land einheitlich hoch, allerdings bei niedriger Stimmbeteiligung. Die neuen Verfassungsartikel sollen Schuleintrittsalter, Schulpflicht, obligatorische Schuldauer und Lernziele der einzelnen Bildungsstufen im ganzen Land standardisieren. Die Anerkennung der Abschlüsse soll harmonisiert werden. Das übergeordnete Ziel soll eine Qualitätsicherung sein, um die Mobilität der Bevölkerung durch einheitliche Eckwerte zu erleichtern. Die Bildungskompetenz der Kantone wird jedoch nicht verändert und erst, wenn sie sich nicht einigen können, soll der Bund schlichtend eingreifen. Eigene Verfassungsartikel gibt es für Berufsbildung und Hochschulen, die besonders gefördert werden sollen. Neu ist auch die Bestimmung, dass die Schweiz nicht nur die wissenschaftliche Forschung, sondern auch die Innovation fördern müsse, welches die Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in neue Technologien, Produkte und Dienstleistungen verlangt. - Ja zu Bildungsartikel - Wuchtiges Ja für die Bildungsverfassung - swissinfo - eBund - Tages-Anzeiger Online - Zisch
Sportgate - Wenn´s um Sport geht!

::: Technorati ::: , , , , , , , , , , , , , ::: Sponsor ::: Sportgate - Wenn es um Sport geht
Infos zu nationalem und internationalem Spitzensport