Montag, Mai 30, 2005

Die CDU und CSU nominiert die Physikerin Angela Merkel!


NZZ Online
Die Klügere gab vor drei Jahren nach! Die Union hat Angela Merkel als Kanzlerkandidatin für die Bundestagswahl aufgestellt und erstmals eine Frau in die Wahlen um das Kanzleramt delegiert. Die Herausforderin des gegenwärtigen Kanzlers Gerhard Schröder kündigte für den Fall eines Regierungswechsels eine große Steuerreform, eine Abkoppelung der Sozialbeiträge von den Lohnkosten und einen Umbau der Pflegeversicherung an.
"Angela Merkel hat das volle Vertrauen und die volle Unterstützung von CDU und CSU, sie hat die CDU in den vergangenen Jahren mit großem Erfolg geführt. Ich werde alles tun, dass Sie die erste Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland werden!
"Sein Vorschlag für Merkel sei einstimmig unterstützt worden. Merkel kündigte für den 11. Juli das Wahlprogramm der Union an, in dem auch Eckpunkte für eine große Steuerreform festgelegt werden sollen. Weitere Ziele der Union nach einem Regierungswechsel seien der Abbau von Bürokratie und Massenarbeitslosigkeit. Die CSU werde die gleiche Einigkeit garantieren, die er 2002 als Kanzlerkandidat durch Merkel gehabt habe. Stoiber sprach von einer großartigen Bilanz Merkels, die wesentlich dazu beigetragen habe, dass 11 der 16 Bundesländer heute eine unionsgeführte Regierung stellten. Sie habe die Unions-Bundestagsfraktion als Vorsitzende zusammengehalten und zu einer geschlossenen Formation geprägt. In der Sitzung der Unionsspitzen hatte Stoiber nach Angaben von Teilnehmern das Wort ergriffen und erklärt, Merkel solle die Union in den anstehenden Bundestagswahlkampf führen. Als dann großer Applaus aufgekommen sei, habe der bayerische Ministerpräsident den Beifall zur offiziellen Zustimmung der Unionsspitze erklärt. Im Mittelpunkt des Programms einer unionsgeführten Regierung stehe der Kampf gegen die Arbeitslosigkeit. Merkel kündigte für den 28. August einen CDU-Bundesparteitag in Dortmund an, der Parteitag der CSU für die Bundestagswahl ist am 2. und 3. September geplant.

Fischer nimmt die Affäre weiter auf die leichte Schulter Frankfurter Allgemeine Zeitung
Die pfirsichfarbene Merkel überstrahlt die Alphamännchen Stern
Netzeitung - Reuters Deutschland - Focus Online - Financial Times Deutschland - und 185 ähnliche Artikel »

::: Technorati ::: , , , , , , , , , , , , , , , , , ::: Sponsor ::: Anmeldung für Castings - Castingcoach.tv - Werden Sie Talkshowgast, Quizshowkandidat, Komparse beim Film etc. Wir von Castingcoach.tv melden Sie für Castings an und leiten Ihre Daten an namhafte TV- und Filmproduktionsgesellschaften weiter.