Sonntag, Januar 02, 2005

Die zehnjährige Tilly Smith aus Grossbritanien rettete hundert Touristen vor dem Tod!

Zehnjährige rettete 100 Menschen in Phuket
Dank den Geographiekenntnissen konnte die zehnjährige Britin Tilly ungefähr hundert Menschen an einem Strand in Phuket vor dem sicheren Tod retten.
Der «Sun» Korrespondent Duncan Larcombe aus Phuket in Thailand berichtet von einem Mädchen, das hundert Touristen vor dem nahenden Tsunami dank ihrem Erdukundenunterricht alarmiert hätte. Tilly Smith hatte die Flutwellen in der Schule zwei Wochen vor Weihnachten studiert und ermöglichte dadurch, daß sich Touristen vom thailändischen Strand Maikhao rechtzeitig retten konnten, bevor er durch die Flutwellen überflutet wurde. Etwa hundert Menschen seien so vor dem Tod gerettet worden. Im Erdkundeunterricht habe sie gelernt, wie bei Seebeben Flutwellen entstehen. «Ich war am Strand, als das Wasser seltsam wurde, es blubberte, und dann fing das Meer plötzlich an, sich zurückzuziehen», sagte das Mädchen. Daraufhin habe sie ihrer Mutter Bescheid gesagt, die die Warnung ernst genommen habe. Tillys Lehrer in der südenglischen Stadt Oxhott bestätigte der Zeitung, dass das Thema Unterrichtsstoff war. Er habe seinen Schülern erklärt, dass nur noch etwa zehn Minuten Zeit bleibe, wenn sich das Meer zurückziehe.
Zehnjährige rettete 100 Leben Kurier
Zehnjähriger "Strandengel" rettet Hunderte Focus Online
Der Standard - und 5 ähnliche Artikel »