Freitag, Oktober 22, 2004

Dem Schweizer Arbeitsmarkt geht es immer mieser!

In der Schweiz ist die Anzahl der Erwerbstätigen trotz Bevölkerungswachstum um 0.1% gesunken. Im 2. Quartal 2004 sollen noch 3,959 Mio. Personen erwerbstätig gewesen sein. Rückläufig war die Erwerbsbeteiligung der Personen unter 25 und über 64 Jahren. Sie Erwerbslosenquote erhöhte sich von 4,1% auf 4,3%, weil nicht der ganze Zuwachs der ständigen Wohnbevölkerung im erwerbsfähigen Alter von 15-64 Jahren (+44'000 Personen) in den stagnierenden Arbeitsmarkt integriert werden konnte.
Stagnierende Beschäftigungslage betrifft nicht alle Altersgruppen gleich stark
Rückläufig war die Erwerbsbeteiligung bei den 15-24-jährigen Personen (67,1% statt 69,4%) und bei den Personen über 64 Jahren (8,1% statt 9,3%), die sich verstärkt vom Arbeitsmarkt zurückzogen. Die Zahl der Personen, die wegen Aus- und Weiterbildung nicht erwerbstätig waren, nahm innert Jahresfrist von 232'000 auf 259'000 Personen zu. Gleichzeitig verringerte sich die Zahl der Erwerbstätigen über 64 Jahren markant (-12'000 Personen). Bei den 25-54-jährigen Personen hingegen blieb die Erwerbsquote bei den Männern praktisch unverändert (95,7% statt 95,6%), bei den Frauen kam es zu einer leichten Erhöhung (80,8% statt 80,5%).LeadGenerationMBABanner1_500x120
Weniger Selbständigerwerbende

Die Zahl der Selbständigerwerbenden nahm um 6,6 Prozent (40'000 Personen) ab. Dies ist hauptsächlich auf Selbständige unter 40 Jahren (-30'000 Personen) und über 64 Jahren (-3'000 Personen) zurückzuführen, die aufgrund der anhaltend schwachen Nachfrage nach ihren Dienstleistungen ihre Tätigkeit hatten einstellen müssen. Dazu kommt der Strukturwandel im 1. Sektor (Landwirtschaft), der zu einer Abnahme der Selbständigen und überdies der mitarbeitenden Familienmitglieder, ganz besonders bei den Frauen, führt.
LeadGenerationMBABanner3_467x60

1 Comments:

Anonymous Anonym said...

Befindet sich die Schweiz in einem Reformstau, wie dies Rolf Schweiger, Präsident der FDP meint? Mehr>>>

2:47 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home